zurück
Wilde Kultur
Quelle: https://wildekultur.net/artikel/baerlauch-sicher-erkennen

Übersicht - Bärlauch sicher erkennen

Je mehr Merkmale sicher erkannt werden, desto besser. Hier nochmal die wichtigsten in einer praktischen Übersicht zum Ausdrucken.

Tabelle drucken
Bärlauch Maiglöckchen Herbstzeitlose
Wie viele Blätter kommen gemeinsam aus dem Boden? Zwei Blätter je Zwiebel, getrennt an zwei Stielen. Überirdisch sehen sie "einzeln" aus.
Zwei Blätter je Pflanze, gemeinsam an einem Stiel, gegenüberliegend. Mehrere Blätter je Pflanze, gezwirbelt aus dem Boden kommend.
Wie sieht der Stiel aus? Eindeutig gestielt. Wenig gestielt. Nicht gestielt.
Gibt es eine eindeutig sichtbare Blattader in der Mitte der Blattrückseite? Ja. Nein. Nein.
Wie fest ist das Blatt? Eher dünn und durchschimmernd, hängt leicht durch. Eher fest, steht halbwegs aufrecht. Ziemlich fest, aufrecht.
Ist das Blatt glänzend oder matt? Vorderseite: leicht glänzend.
Rückseite: matt.
Vorderseite: eher matt.
Rückseite: glänzend.

Beidseitig: glänzend.
Wie sehen die Blüten und Früchte aus? Die Knospen des Bärlauchs sind hellgrün und oval. Wenn sich die Knospen öffnen, kommt ein kugeliger Blütenstand mit mehreren weißen Blüten zum Vorschein. Die Früchte sind klein, rund und grün. Maiglöckchen haben - passend zum Namen - glockenförmige Blüten. Die Früchte sind rund und rötlich. Die Herbstzeitlose hat ein bis fünf Blüten je Pflanze. Diese sind blasslila und deutlich größer als die von Bärlauch und Maiglöckchen. Außerdem blüht die Pflanze nicht wie die anderen beiden im Frühling sondern erst im Herbst.
Knackt das Blatt? Ja. Nein. Nein.
Geruch / Geschmack Geruch: deutlich knoblauchig.
Geschmack: scharf knoblauchig.
Geruch: unauffällig.
Geschmack: sollte nicht getestet werden.
Geruch: unauffällig.
Geschmack: sollte nicht getestet werden.